Die Bildungsgänge der Schule Haus Nazareth

BF I – Berufsfachschule I

Die Berufsfachschule I mit ihren verschiedenen Schwerpunkten ist ein Vollzeitzeitstudiengang mit einer Dauer von einem Schuljahr.

Den Schülerinnen und Schülern wird eine fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung in den Berfusfeldern

  • Wirtschaft & Verwaltung
  • Hauswirtschaft & Sozialwesen
  • Gesundheit & Pflege

vermittelt.

Die Berufsfachschule I fördert die berufliche Handlungskompetenz, vermittlet Lerntechniken, fördert Lernstrategien, unterstützt individuelle Lernprozesse und arbeitet mit Unterrichtsprojekten.

Auf diese Weise verbessert die Berufsfachschule I die Eingangsqualifikation in die Berufsausbildung. Die Jugendlichen werden individuell beraten und erhalten Förderunterricht.

Informationsbroschüre als PDF Datei Herunterladen

BF II – Berufsfachschule II

Die Berufsfachschule II baut auf der Berufsfachschule I auf und ist ein Vollzeitbildungsgang mit einer Dauer von einem Jahr.

Eine Differenzierung erfolgt in der BF II lediglich im berufsbezogenen Unterricht, der projektorientiert in der Fachrichtung

  • Hauswirtschaft & Sozialwesen
  • Wirtschaft & Verwaltung

erteilt wird.

Die BF II verbindet berufsübergreifende Lerninhalte mit berufsbezogenen Projekten aus den einzelnen Fachrichtungen und führt ohne Gliederung in Fachrichtungen zum qualifizierten Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“).

Dabei soll die berufliche Handlungskompetenz gefördert werden, indem Erfahrungs– und Lernsituationen geschaffen werden, die den individuellen Lernprozess der Schülerinnen und Schüler unterstützen.

In der BF II ist mindestens ein Projekt durchzuführen, in dem die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der Lehrkräfte eine bestimmte Aufgabenstellung selbstständig planen und realisieren.

Informationsbroschüre als PDF Datei Herunterladen

HBF – Höhere Berufsfachule

Die HBF in der Fachrichtung Wirtschaft bildet berufsqualifizierend aus, führt zu einem schulischen Berufsabschluss und erweitert die Allgemeinbildung, vielmehr werden alle Schülerinnen und Schüler zur Fachhochschulreife geführt.

Dabei soll die berufliche Handlungskompetenz gefördert werden, indem Erfahrungs– und Lernsituationen geschaffen werden, die den individuellen Lernprozess der Schülerinnen und Schüler unterstützen.

In der BF II ist mindestens ein Projekt durchzuführen, in dem die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der Lehrkräfte eine bestimmte Aufgabenstellung selbstständig planen und realisieren.

Informationsbroschüre Herunterladen

Download PDF